Willkommen
     Senioren - Orchester  Soest   
Startseite Information Prolog Termine Ehrungen Ausflug Verein Kontakt Impressum
Copyright   Seniorenorchester
Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein - - - - Auch in diesem Jahr unternahmen wir wieder einen Ausflug. Es ging an die Ostsee nach Boltenhagen. Dort wohnten wir für vier Tage in dem Seehotel Grossherzog v. Mecklenburg. Freitagmorgen trafen wir Musiker/innen uns mit unseren Partnern (insgesamt 79 Personen) an der Stadthalle in Soest. Unsere Fahrt führte uns nach Gütersloh, dann auf die A 2 weiter nach Hannover. Auf dem Rastplatz Hannover/ Garbsen machten wir Rast, um das vom Orga-Team vorbereitete Frühstück zu genießen. Nach ausgiebiger Stärkung fuhren wir die A 7 weiter an Hamburg vorbei, A 1 Richtung Lübeck, wechselten dann auf die A 20 nach Boltenhagen. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, stand der Nachmittag sowie der Abend zur freien Verfügung. Boltenhagen liegt an der Ostsee und gehört zu Mecklenburg Vorpommern. Schwerin ist die Landeshauptstadt. Boltenhagen wurde 1325 erstmals urkundlich erwähnt und war über Jahrhunderte ein Bauern- und Fischerdorf. Die Tradition als Badeort begann 1803, als ein Graf von Bothmer, der im angrenzenden Klütz im Schloss Bothmer wohnte, bei Redewisch einen Badekarren aufstellen ließ. Boltenhagen wurde so zum drittältesten deutschen Seebad. Für die Opfer der DDR-Seegrenze (174 Flüchtlinge starben beim Versuch, die DDR über See zu verlassen) wurde 2000 neben der Seebrücke in Boltenhagen ein Gedenkstein aufgestellt. Samstag: Wismar, Insel Poel. Heute stand bei der Stadtführung folgendes auf dem Programm: Altstadt, Stammhaus von Karstadt, Schiffsbauwerft, Europas modernste Holzverarbeitungszentren. Weiter ging es dann zu dem Restaurant Schäfereck in Groß Strömkendorf. Hier wurde uns ein typisches mecklenburgisches Essen serviert. Nach dem Essen ging die Fahrt weiter zur Insel Poel. Poel ist mit 36 km² Fläche die 7 größte deutsche Insel. 1897 gründete der Poeler Bauernsohn Hans Lembke in Malchow einen Saatzuchtbetrieb. 1953 entstand die erste landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG). Heute wird auf der Insel immer noch Saatveredelung betrieben. Rückfahrt zum Hotel. Am Sonntag gaben wir Musiker/innen (42 Personen) von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr ein Konzert in der Konzertmuschel von Boltenhagen. Schnell hatten wir durch die Auswahl der dargebotenen Musikstücke die Sympathie der vielen Zuhörer gewonnen. Dieses wurde durch sehr viel Applaus belohnt. Am Montag war es dann wieder so weit. Es hieß Abschied nehmen von dem Seebad Boltenhagen. Unser nächstes Ziel war der Hamburger Hafen. Hier stiegen wir dann an den Landungsbrücken - Überseebrücke aus und unternahmen eine 2-stündige Hafenrundfahrt auf der Barkasse Anita Ehlers. Wir sahen die Speicherstadt mit der neuen Elbphilharmonie, Containerterminals in Walteshof und Altenwerder, den neuen Terminalanleger für die Kreuzfahrtschiffe usw. Nach der Hafenrundfahrt hatten wir 1 1/2 Stunden zur freien Verfügung. Dann geht es zurück nach Soest zur Stadthalle. Ankunft: ca. 20.30 Uhr. Zurück bleiben viele Eindrücke und Erinnerrungen an diesen wohlgelungenen Ausflug.
4 Tage Ostseebad Boltenhagen  24. - 27. August  2012