Willkommen
     Senioren - Orchester  Soest   
Startseite Information Prolog Termine Ehrungen Ausflug Verein Kontakt Impressum
Copyright   Seniorenorchester
Ausflug des Seniorenorchesters Soest in das Frankenland  26. - 29. August  2016 Pünktlich um 7.00 Uhr startete das Seniorenorchester Soest am Freitag, den 26.08. 2016 mit 72 Musiker/innen und Partner von der Stadthalle in Soest zu Ihrem 4tägigen Ausflug in das Frankenland. Tagesziel war Bamberg, die tausendjährige Kaiser und Bischofsstadt . Über 2400 Denkmal-Geschütze Häuser, verwinkelte Gassen sowie zahlreiche mittelalterliche Kirchen machen die Stadt mit 73 000 Einwohnern zu einem historischen Gesamtkunstwerk. Im Jahre 902 wurde Bamberg zum 1. Mal genannt. 1007 erfolgte die Gründung des Bistums durch Kaiser Heinrich II. Das Venedig des Nordens an der Regnitz und vieles mehr besichtigte das Seniorenorchester in einer geführten Wanderung  an diesem Tag.                                                               Samstag: Fahrt nach Nürnberg, die kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Mittelfranken. Nach München die 2größte Stadt Bayerns mit 510.000 Einwohnern. Das Wahrzeichen, die Nürnberger Burg (Kaiserburg) die Kaiserburg, die unter Konrad III, sowie Friederich-Barbarossa gebaut wurde. Kaiser Friedrich II ernannte Nürnberg 1219 zur Freien Reichsstadt. In einer 2stündig geführten Wanderung durch die Stadt bekam das Orchester viele Informationen. Zuvor unternahm das Orchester eine Bustour durch Nürnberg.                                 Am Sonntagmorgen unternahm das Orchester eine Panorama Fahrt durch Oberfranken. Es ist eine charakteristische Berg- und Hügellandschaft mit markanter Felsformation und Höhlen sowie einer hohen Dichte an Burgen und Ruinen. Am Nachmittag gab das Seniorenorchester ein 3stündiges Unterhaltungskonzert im Biergarten der Brauerei Kraus in Hirschaid. In Hirschaid hatte das Orchester ihr Quartier bezogen.                                                                                                                                            Bei der Rückfahrt am Montag wurde in Bad Staffelstein ein Zwischenstopp eingelegt, die Basilika Vierzehnheiligen. Der Überlieferung zufolge erschien dem Schäfer des Klosters Lanheim anno 1445 das Jesuskind im Kreis anderer Kinder, halb rot, halb weiß gekleidet. Diese stellten sich als die vierzehn Nothelfer vor und verlangten, dass an dem Ort eine Kapelle gebaut würde Die jetzige Basilika wurde erbaut: 1743 bis 1772 von dem Architekt: Balthasar Neumann. Froh gelaunt und mit sehr viel neuem Wissen kam das Seniorenorchester um 19.00 Uhr in Soest an.